Banner
43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Zivilrechtliche Abteilung der Universität Münster ist zum 01.01.2025 die Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (E 13 TV-L)

zu besetzen. Angeboten wird eine bis zum 31.12.2027 befristete Teilzeitstelle (50 %). Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

Ihre Aufgaben:

  • Mit der Stelle ist die Durchführung eines Promotionsvorhabens verbunden
  • Mitarbeit in Forschung und Lehre, bestehend aus der Vorbereitung von Vorlesungen (insbesondere zum Informations- und Medienrecht), dem Betreuen von Seminaren und Publikationen zu den Forschungsschwerpunkten des Instituts.
  • Die Stelle ist eng mit dem interdisziplinären Projekt der „Art Law Clinic Münster“ verbunden. Zu den Aufgaben zählt daher auch die Projektleitung bestehend aus der
  • Betreuung des Studierendenteams
  • Organisation von Veranstaltungen und internationalen Kooperationen sowie
  • Erstellung projektbezogener Publikationen
  • Die Projekt-Arbeit ermöglicht einen vertieften Einblick in den vielseitigen Bereich des Kunstrechts und bietet einen bereichernden Austausch mit Kunststudierenden, welcher die Kompetenzen der Interdisziplinarität und Praxisnähe in der juristischen Tätigkeit schult

Unsere Erwartungen:

  • Erstes juristisches Staatsexamen, möglichst mit Prädikat
  • Teamfähigkeit und Organisationstalent
  • Vertiefte Kenntnisse im Urheber- und Medienrecht (nachgewiesen durch Vorlage von Zeugnissen, Qualifikationsabschlüssen, Weiterbildungszertifikate u.a.)
  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind von Vorteil.
  • Echtes Interesse an Kunst und Kultur
  • Offenheit ggü. einer interdisziplinären und internationalen Arbeitsweise
  • Lust auf proaktives Engagement und die kreative Ausgestaltung von Projektabläufe

Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Frau Marie-Therese Wirtz (marie-therese.wirtz@uni-muenster.de)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 24.05.2024 an


Prof. Dr. Thomas Hoeren

Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht

- Zivilrechtliche Abteilung –

Leonardo Campus 9

48149 Münster

Oder als pdf-Datei per Mail an: marie-therese.wirtz@uni-muenster.de

Bitte beachten Sie, dass wir andere Dateiformate nicht berücksichtigen können.


Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 2024_05_01



Image ImageImage

Zurück zur Übersicht