Banner
43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Im Germanistischen Institut des Fachbereichs 09 – Philologie der Universität Münster ist zum 01.10.2024 die unbefristete Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (E 13 TV-L)

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit im Bereich Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache zu besetzen. Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 8 SWS.

Seit 2003 bereitet das studienbegleitende Zertifikatsprogramm Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (DaF/DaZ) MA-Studierende der Germanistik oder einer Fremdsprachenphilologie auf eine Tätigkeit in der Vermittlung des Deutschen im In- oder Ausland vor.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Lehre, an Prüfungen und an der konzeptionellen Weiterentwicklung des Zertifikats DaF/DaZ
  • Koordination von Studienangebot und Prüfungen
  • Fachstudienberatung
  • Dokumentation von Leistungen und Ausstellen von Zertifikaten -
  • Organisation von Informationsveranstaltungen -
  • Pflege von Datensammlungen, etwa zu Praktika

Unsere Erwartungen:

Vorausgesetzt werden:

  • Ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss (MA) in Germanistik oder einem anderen neuphilologischen Fach oder Allgemeiner / Angewandter / Linguistik oder DaF/DaZ,
  • Erfahrung in der Konzipierung und Durchführung eigener Lehrveranstaltungen im Bereich DaF/DaZ,
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent und Selbstständigkeit bei der Aufgabenbearbeitung.

Wünschenswert sind:

  • Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrungen im Unterrichten des Deutschen als Zweit- oder Fremdsprache
  • Hochschuldidaktische Fort- / Weiterbildungen und Freude an der akademischen Lehre -
  • Erfahrungen in der akademischen Selbstverwaltung

Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bei Fragen vorab kontaktieren Sie gerne Frau Prof. Christine Dimroth (christine.dimroth@uni-muenster.de).

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 28.06.2024 als pdf-Datei an das Sekretariat (Birgit.Bohnenkamp@uni-muenster.de) senden.


Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 2024_05_32



Image ImageImage

Zurück zur Übersicht