Banner
43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

An der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Leitung des Personaldezernats (Dezernent*in)

zu besetzen. Wir bieten Ihnen eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer möglichen Vergütung bis zur Besoldungsgruppe A16 LBesO. Die Möglichkeiten der Verbeamtung werden bei nicht verbeamteten Personen überprüft.

Bei uns erwartet Sie ein engagiertes Team von rund 100 Kolleginnen und Kollegen in sechs Abteilungen, die sämtliche Personalangelegenheiten der Universität betreuen und entscheiden. Wenn Sie uns kennenlernen, werden Sie es erleben – das Personaldezernat arbeitet mit Herz und Engagement, ist offen für Entwicklungen im Personalmanagement und motiviert, Methoden und Instrumente kontinuierlich weiterzuentwickeln. Gestalten und entscheiden Sie mit Ihrer Expertise und Ihrer offenen Persönlichkeit die Zukunft der Personalarbeit an einer der größten und renommiertesten Universitäten Deutschlands.

Ihre Aufgaben:

  • Verantwortung übernehmen: Sie übernehmen die Gesamtverantwortung für sämtliche Personalangelegenheiten der Universität Münster.
  • Strategische Weiterentwicklung: Sie entwickeln das Personalmanagement der Universität kontinuierlich und strategisch weiter und verantworten die Planung von Personal und Ressourcen. Dabei richtet sich Ihr Blick stets auf die Digitalisierung sowie auf die Trends einer zukunftsorientierten und innovativen Personalpolitik.
  • Aktive Mitgestaltung: Sie bringen sich aktiv auch in den operativen Bereichen der Personalbetreuung, des Personalmanagements, der Personalentwicklung sowie der Personalgewinnung und -bindung ein und führen z. B. Berufungsverhandlungen.
  • Zusammenarbeit: Sie arbeiten eng, vertrauensvoll und auf Augenhöhe mit dem Kanzler, dem Rektor, allen Dezernats- und Abteilungsleitungen sowie den Gremien und Dekan*innen zusammen.

Unsere Erwartungen:

  • Volljurist*in mit überdurchschnittlichen Rechtskenntnissen, die sich in Ihrem erfolgreichen ersten und zweiten Staatsexamen widerspiegeln.
  • Mehrjährige, einschlägige Berufs- und Führungserfahrung, vorzugsweise an einer Universität oder Wissenschaftseinrichtung.
  • Tiefgehendes Fachwissen in den für diese Stelle relevanten Rechtsgebieten, wie Arbeits-, Hochschul- und Verwaltungsrecht.
  • Erfahrung mit Veränderungsprozessen, insbesondere im Bereich der Digitalisierung, gepaart mit einer Begeisterung, Eigeninitiative und proaktiven Haltung für den stetigen Wandel.
  • Exzellente Kommunikationsfähigkeiten, diplomatisches Geschick, Entscheidungsfreude sowie Durchsetzungsvermögen, die Ihnen in jeder Situation sicheres Agieren ermöglichen.
  • Lösungsorientiertes Denken und Handeln, verbunden mit strategischer Klarheit, Kreativität und Gelassenheit, um komplexe Probleme effektiv zu lösen.
  • Ausgeprägte Führungs- und Managementkompetenz sowie die Fähigkeit, zur kooperativen Zusammenarbeit und sinnvollen Delegation.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, die Sie souverän einsetzen.

Ihr Gewinn:

  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  • Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ihr Interesse ist geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 31.08.2024 über unser Online-Bewerbungsformular.

Verzichten Sie gerne auf ein Foto in den Bewerbungsunterlagen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit bitten wir Sie keine Papierbewerbung einzureichen, sondern unser Bewerbungsportal zu nutzen.

Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an die zuständige Personalreferentin:
Stefanie Behring
Dezernat 3.5 - Personalentwicklung
Tel.: 0251 – 83 21059

Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 24300011



Image ImageImage

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung